Einladung zur Ökumenischen Bibelwoche 2019: Zugänge zum Philipperbrief


„Freu dich“ statt „Heul doch“! Mit diesen Worten könnte die Grundstimmung des Briefs des Paulus an die Philipper beschrieben werden. Es ist ein sehr persönlicher Brief voller Emotionen. Das erlaubt den Leserinnen und Lesern, ihre eigenen Gefühle und ihre Sicht der Dinge einzubringen. Insofern verspricht die diesjährige Ökumenische Bibelwoche spannend zu werden!
Die drei Beilsteiner Kirchengemeinden laden herzlich ein zu drei Gesprächsabenden von Dienstag, 22.1. bis Donnerstag, 24.1., jeweils um 20 Uhr im Valentin-Wanner-Haus.
Den Abschluss bildet der ökumenische Gottesdienst zum Bibelsonntag am 27.1. um 10.15 Uhr in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Oberstenfeld.
Wir freuen uns auf Sie!

Monatliches Friedensgebet startet am 18. Januar


„Suche Frieden und jage ihm nach!“ Das Motto der neuen Jahreslosung aus Psalm 34 nehmen wir zum Anlass, einmal im Monat zum Friedensgebet einzuladen. Neben dem persönlichen Einsatz für den Frieden ist es die Aufgabe von Christen, Gott um Frieden in der Welt, in unserem Land, unserem Ort, unseren Familien zu bitten. Dazu laden wir jeweils am 3. oder 4. Freitag im Monat für ein Viertelstunde in den Chorraum der St.-Anna-Kirche zu einem kurzen Gebet in liturgischer Form ein. Alle sind herzlich willkommen, denen der Frieden in der Welt ein Anliegen ist.
Der erste Termin ist am Freitag, 18. Januar von 18.00 – 18.15 Uhr.
Die weiteren Termine sind am 15.2., 22.3., 26.4., 24.5., 28.6. und 19.7.

 

Pfarrerin Katherina Kuttler kommt zur Verstärkung im Pfarramt


Liebe Kirchengemeinde in Beilstein-Billensbach,
gerne möchte ich mich Ihnen vorstellen: Mein Name ist Katherina Kuttler, ich werde ab 1. Januar bis Mitte Mai bei Ihnen in der Kirchengemeinde zu 25% tätig sein. Ich werde den Konfirmandenunterricht mitverantwortlich gestalten, einen Gottesdienst pro Monat übernehmen und Pfarrer Jeno bei den Geburtstagsbesuchen und Beerdigungen unterstützen. Ich freue mich darauf, Sie an der ein oder anderen Stelle bald persönlich kennen zu lernen.
Aufgewachsen bin ich in Untersontheim, einem kleinen Ort in der Nähe von Schwäbisch Hall. In Neuendettelsau, Berlin und Tübingen habe ich Evangelische Theologie studiert. Im Studium habe ich meinen Mann, Friedemann Kuttler, kennen gelernt. Gemeinsam sind wir ins Vikariat gekommen, ich in Jagstheim im Dekanat Crailsheim.
Seit 2016 sind wir bereits im Dekanat Marbach. Dort hatte ich meine erste Pfarrstelle als Pfarrerin zur Dienstaushilfe beim Dekan in Marbach. Mit meinen Springerdiensten habe ich viele Gemeinden im Kirchenbezirk kennen gelernt. Ihre leider noch nicht! 2017 ist unser Sohn Jakob geboren und ich bin seither in Elternzeit. Als kleine Familie sind wir im selben Jahr nach Großbottwar gezogen, wo mein Mann seither Pfarrer ist.
Ich bin gespannt und freue mich auf alle Begegnungen und Gespräche mit Ihnen und grüße Sie ganz herzlich!
Ihre Pfarrerin Katherina Kuttler

JAHRESLOSUNG 2019


"Suche Frieden und jage ihm nach! " (Psalm 34,15)

Mit der Jahreslosung für das Jahr 2019 grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen Gottes Segen für Ihren Weg durch das Jahr. Die Jahreslosung aus den Psalmen will in allen Herausforderungen, die im Jahr 2019 anstehen, ein Ansporn und eine Orientierung sein. Das suchen, was dem Frieden dient… In unseren Familien, unseren Beziehungen, unserem sozialen Umfeld. Bei den Kommunalwahlen und den Europawahlen. Im Beruf, im Verein, in der Nachbarschaft. Wenn wir das suchen, was dem Frieden dient, dann legt Gott seinen Segen auf unser Leben.

Wer noch einmal ins vergangene Jahr zurückschauen möchte, kann das mit dem Jahresrückblick 2018 tun. Unter der Rubrik "Wir über uns / Archiv" finden Sie übrigens noch mehr Rückblicke - die ja immer auch einen Ausschnitt des Gemeindelebens widerspiegeln.

Ihr Pfarrer
Rüdiger Jeno

 

Jahresrückblick 2018